Archiv der Kategorie: Leben auf Mallorca

Gesundheitsversorgung und Ärzte auf Mallorca

Hier ein paar Tipps zur Gesundheitsversorgung auf Mallorca. Wer sich vor seiner Urlaubsreise einen Auslandskrankenschein besorgt kann sich auf Mallorca vielerorts von einem Arzt behandeln lassen. Da wäre das Centro Medico mit deutschsprachiger Ärzteschaft, das staatliche Krankenhaus Son Dureta in Palma (Info unter 971-175000), sowie Son Llatzer in Palma-Son Ferriol (971-871202000). In Manacor existiert das Hospital de Manacor (971-847000).

Wer AOK-Patient ist, dem steht ein spezielles Beratungsbüro in Palma zur Verfügung (aber auch Versicherte anderer Kassen können hier Informationen einholen). Öffnungszeiten: Mo – Fr: 9 – 17 Uhr, Tel.: 971-714172 bzw. 971-710436.

Natürlich existieren auch Privatkliniken auf Mallorca, zwei seien hier genannt: Die Clinica Femenia in Palma, erreichbar unter 971-452323, und die Policlinica Miramar, auch in Palma, Tel.: 971-767000.

Deutsche Urlauber können sich im Internet unter www.mallorca-med.com über Behandlungsmöglichkeiten bei deutschen Ärzten auf Mallorca erkundigen.

Wichtig: 061 ist Mallorcas Notfallnummer!!

Feste und Feiertage auf Mallorca

Die Einwohner Mallorcas sind seit jeher bekannt für ihre Feierlaune. So stehen die sogenannten „festes“ (Feiertage) für Ausgelassenheit und allgegenwärtige Geselligkeit. Größtenteils katholisch, entsprechen natürlich auch die meisen mallorcinischen Feiertage dem christlichen Jahreszyklus. Neben den gesetzlichen Feiertagen gibt es aber auch noch ein paar eigene Festtagsgelegenheiten, die sich von Region zu Region unterscheiden.

Die gesetzlichen Feiertage auf Mallorca

– 01. Januar: Neujahr
– 06. Januar: Dreikönigstag
– Karfreitag
– 01. Mai: Tag der Arbeit
– Christi Himmelfahrt
– 25. Juli: Tag des heiligen Jakobus (Kakobus ist der Schutzheilige
Spaniens
– 15. August: Himmelfahrt
– 12. Oktober: Die Entdeckung Amerikas
– 01. November: Allerheiligen
– 06. Dezember: Feiertag der spanischen Verfassung
– 25.-26. Dezember: Weihnachten

Die lokalen Feiertage auf Mallorca

Die den Bewohnern Mallorcas eigenen Festtage sind meist große volksfestartige Veranstaltungen mit Theateraufführungen, Volkstänzen, Feuerwerken etc. Diese Feiertage können sich von Dorf zu Dorf unterscheiden. Hier seien einige der bekanntesten aufgeführt:

– 05. Januar: Als Vorbereitung auf den Dreikönigstag wird am Abend zuvor die Anlandung mit dem Schiff feierlich nachgestellt. Zumeist werden die Kinder der jeweiligen Küstenstadt beschenkt.

– 16. Januar: Nit de Bruxa, der sogenannte Teufels- oder Hexentanz. Hierbei werden hohe Scheiterhaufen vor den örtlichen Kirchen entzündet, die dann in Kreisform umtanzt werden.

– 17. Januar: Preisungstag der Haus- und Stalltiere

– 19.-20. Januar: Zu Ehren des Schutzpatrons von Palma finden abends Grillparties und Volkstänze statt.

– Februar: Mit vielen feierlichen Umzügen wird Karneval gefeiert. Dieser Dieser findet hauptsächlich in Palma, Palma Nova und Magaluf statt.

– Gründonnerstag: Prozessionen der örtlichen Klosterorden. Die größten finden auch in Palma statt.

– Karfreitag: In vielen Ortschaften und größeren Städten wird der Herunternahme Christi vom Kreuz gedacht. In den folgenden Tagen finden viele Pilgerzüge zu bestimmten Kirchen und Wallfahrtstagen statt.

– Mai: Im Mai werden die sogenannten Ses Valentes Dones begangen. In Soller feiert man den mutigen Widerstand insbesondere der Frauen gegen einfallende Piratenbanden um 1561.

– 13. Juni: Feiertag zu Ehren des heiligen Antonius.

– 29. Juni: Feiertag zu Ehren des heiligen Petrus.

– 16. Juli: Fest des Schutzpatrons der Seefahrt. Hier finden feierliche Schiffsprozessionen in Cala d´Or und anderen Küstenstädten statt.

– 25. Juli: Feiertag zu Ehren des heiligen Jakob mit vielen Festen in Calvia, Muro und anderen großen Städten.

– 27. Juli–03. August: Festwoche der heiligen Katharina in Valldemossa.

– letzter Sa. im Juli: Am letzten Samstag im Juli findet die größte Wallfahrt von Palma nach Lluc statt, zu der alljährlich 45.000 Pilger erwartet werden.

– August: Pollenca feiert die sogenannte Nostra Seniora dels Angels, die Darstellung einer historischen Schlacht zwischen Christen und Heiden.

– September: In Villafranca findet das bei Touristen sehr beliebte Melonenfest statt.

– 31. Dezember: Zusätzlich zu Sylvester wird die Eroberung Mallorcas durch Kreuzritter im Jahre 1229 gefeiert. Hauptsächlich im Santa Ponca und Palma.

Hinweis: EU Fahrzeuge
Hinweis: Oldtimer Autos
Hinweis: Leben auf Mallorca
Hinweis: Mallorca Finca Urlaub

Senioren auf Mallorca

Der deutsche Sommer ist ja bekanntermaßen nicht immer der schönste; und ähnliches kann man wohl auch vom schmuddligen Herbst- und Winterwetter behaupten. Genau um diesem Ärgerniß zu entkommen zieht es jedes Jahr rund 20.000 deutsche Senioren und Seniorinnen nach Mallorca zum Überwintern. Auch die Reiseindustrie hat entsprechend auf diesen finanzstarken Trend reagiert. In Zeiten der Arbeitslosigkeit und gesunkener Einkommen liegen die meisten Ersparnisse eben in den Händen älterer Menschen.

Große Reiseveranstalter wie die TUI oder etwa Neckermann, sowie z.B. die Fluglinie LTU bieten in ihrem Programm bereits spezielle Tarife für ältere Herrschaften an. Mallorca liegt wegen seines milden Winterklimas und wegen der stark deutschen Besiedelung (etwa in Peguera, Platja de Palma) ganz weit oben auf der Wunschliste zum Überwintern. Ein weiterer und vielleicht entscheidender Vorteil ist die ausgezeichnete Versorgung mit deutscher Hightechmedizin und deutschen Ärzten vor Ort. Und genau hier liegt ein Knackpunkt: Die zum Teil hohen anfallenden Arztkosten werden nicht immer von den Krankenkassen übernommen und viele Patienten müssen ihre Rechnungen zum Teil selbst begleichen. Genau das gleiche liegt bei den Pflegediensten vor. Auch wenn von rechts wegen Pflegegeld auch an im Ausland lebende Deutsche ausbezahlt werden muß, reicht es meist für nicht viel mehr als 50 % der anfallenden Kosten.

Eine bequeme Lösung bietet hier Es Castellot, eine Einrichtung für betreutes Wohnen der deutschen Diakonie. Auf der schönen Anlage in Santa Ponca gibt es für 1.200 – 2.800 € alles was das Seniorenherz begehrt. Neben Kost und Logis wird man dort auch physiotherapeutisch betreut und kann so auf Mallorca Wandern, sowie Sprachkurse und Diskussionsrunden besuchen. Alle normalen Pflegeleistungen können direkt vor Ort bezogen werden. Wer sich nicht sofort entscheiden mag, darf auch gerne einmal zur Probe wohnen.

Siehe auch: Mallorca aktuelles Wetter
Hinweis: Palma de Mallorca
Hinweis: Behinderte und Sport
Hinweis: Angeln
Hinweis: Fishing
Hinweis: Weißer Hai Steckbrief